index.html
www.soavi.info

 

CineJazz

 

CineJazz Filmmusik neu gehört


Shakir Ertek, Percussion

Karsten Kramer, Rhodes Piano

Massimo Soavi, Klarinette und Bassklarinette

 

Über ihre Liebe zum Jazz und zur Filmmusik haben die drei Musiker sich zum Trio CineJazz zusammengefunden. CineJazz kleidet Filmsoundtracks aus 80 Jahren Filmgeschichte in ein neues musikalisches Gewand.In einer eher ungewöhnlichen Instrumentierung werden Melodien großer Filme zur Grundlage jazziger Improvisationen, zu einer Reise durch die Filmmusik.

 

Shakir Ertek, Percussion'



Geb. 1954 in Istanbul. Er studierte an der Universität Istanbul Journalistik und spielte während des Studiums in verschiedenen Gruppen Rock, Blues und türkische Tanzmusik. Seit 1978 lebt er in Deutschland, wo er unter anderem die Frankfurter Musikwerkstatt besuchte.Zu seinem vielfältigen musikalischen Betätigungsfeld zählt die osmanische Hofmusik, 
die türkische Folklore, die arabische Musik, der Flamenco ebenso wie Latin, Funk, Rock und Jazz. Als Schlagzeuger und Percussionist spielt er in verschiedenen Ensembles alte und neue Musik, u.a. mit Ensemble Zirafkand, mit Orientet, dem Chris Jarrett Trio und mit Tributo Armonico Austria. Er spielt Konzerte in vielen Ländern Europas sowie in Asien und Afrika und ist Autor der Schlagzeugschule „Türkische Rhythmen für Schlagzeug und Kudüm“ (LeuVerlag). 
Er unterrichtet Bodypercussion und Trommeln an der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau sowie an der Musikschule Freiburg und leitet Workshops / Kurse für Kinder und Erwachsene.


Karsten Kramer, Rhodes Piano

Als freischaffender Musiker und Musiklehrer hat Karsten Kramer Erfahrungen aus unterschiedlichen musikalischen Bereichen: Kammermusik, Liedbegleitung, Chorleitung, Komposition, Arrangement, Recording, Klassik, Rock, Pop, Blues, Funk, Latin, Soul, Folk, Salonorchester,
Tanzmusik, Klezmer, Chanson, Bigband ...
Seine Leidenschaft gehört dem Jazz mit seinen unterschiedlichen Facetten. Er schöpft seinen individuellen Stil – als Bandleader, Solist oder Sideman in unterschiedlichen Formationen – aus seiner regen Konzerttätigkeit und seinem breiten Erfahrungsschatz.


MassimoSoavi, Klarinetten und Bassklarinette

Massimo Soavi entwickelte seinen Stil ausgehend von italienischer Musik mit den „Partigiani del cuore“ zum modernen Jazz in wechselnden Besetzungen.
In experimentellere Richtung führte ihn sein Projekt mit dem Komponisten und Pianisten Thomas Wenk, mit dem er „Standards & Interludes“ aufnahm. 2002 gründete er das Ensemble „RIacCORDO“, für das  er neue Jazz-Interpretationen der Musik Italiens der 50/60er Jahre schrieb. Didaktisch bietet er Instrumentalunterricht und zahlreiche Workshops, bei denen Improvisationstechniken erlernt bzw. vertieft werden können.


Kontakt: massimo@soavi.info